Ford

Econetic: Fords neue Sparspitze

Die sparsamsten Autos im Vergleich zum Wettbewerb möchte Ford bei gleich 15 Modellen in diesem Jahr europaweit anbieten. Dabei setzen die Kölner bei den Benzinmotoren zunehmend auf den 1,0-l-EcoBoost-Motor, den es mit 74 kW und 92 kW (100 PS und 125 PS) gibt. Bei den Dieselmotoren heißen die neuen Sparkünstler „Duratorq TDCiV“. Die 1,6-l- Variante im B-Max bringt es auf 71 kW/95 PS, die 2,2-l-Varianten im Transit leisten 74, 92 und 103 kW (100, 125 und 140 PS).

Sind diese Motoren mit den Econetic-Programmen verknüpft, verbrauchen die entsprechenden Ford-Modelle weniger Kraftstoff als vergleichbare Wettbewerbsmodelle. Der Ford Focus in der Econetic-Ausführung listet etwa mit einem Normverbrauch von lediglich 3,4 Liter/100 km und 88 Gramm CO2 für den Kilometer.

Das Econetic-Programm umfasst das Start-Stopp-System, einen variablen Kühlerlufteinlass, das Fahrer-Informationssystem Eco Mode, eine Schaltempfehlungsanzeige, eine längere Getriebe-Übersetzung, geringere Bodenfreiheit, strömungsoptimierte Radzierblenden, Leichtlaufreifen, einen verkleideten Unterboden mit Windabweisern vor den Rädern, einen wassergekühlten Ladeluftkühler und einen Abgaskatalysator mit sogenannter NOX-Falle, die Stickoxide abfängt, den CO2-Ausstoß weiter senkt und einen vollständigeren Verbrennungsprozess mit höherem Sauerstoffanteil begünstigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Lexus UX 300h: Neue innere Werte

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Die Top Ten der Woche bei der Autoren-Union Mobilität

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

Mercedes-AMG bringt ein zweites Cabriolet

zoom_photo