V-Special

EICMA 2017: Die Lambretta kehrt dreifach zurück
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

Nachdem es mit einem ersten Versuch vor wenigen Jahren nicht so recht geklappt hat, soll es nun im zweiten Anlauf gelingen: Die Lambretta – einst Vespa-Rivale – soll wieder zurückkehren. Auf der EICMA in Mailand (–12.11.2017) werden gleich drei Hubraumversionen des V-Special genannten Scooters gezeigt, der vom Designstudio Kiska gezeichnet wurde. Technische Einzelheiten wurden noch nicht bekanntgegeben, dafür aber schon die Preise.

Die Lambretta V50 Special wird in Deutschland zu Preisen ab 2799 Euro angeboten, die 125er für 3399 Euro und die V200 Special gibt es ab 3999 Euro. Die Markteinführung soll im März erfolgen. Hinter dem Projekt stecken der Inhaber der Namensrechte an Lambretta und die österreichische KSR Group.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lambretta

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo