Elektronik macht bis zu 50 Prozent der Fahrzeugkosten aus
Elektronik macht bis zu 50 Prozent der Fahrzeugkosten aus Bilder

Copyright: auto.de

Einen immer höheren Anteil an den Fahrzeugkosten machen die elektronischen Bauteile aus. Pkw mit aktiven Sicherheitssystemen sind ein wesentlicher Treiber dieser Entwicklung, wobei sie helfen, die Zahl der Verkehrsunfälle zu reduzieren. Dazu zählt beispielsweise die automatische Notbremse.

Hinter deren Einführung stehen auch verschärfte Kriterien des Euro NCAP-Crashtests. Um weiterhin fünf Sterne zu erhalten, müssen Fahrzeughersteller künftig serienmäßig eine Umfeldsensorik integrieren. Erste Änderungen im Bewertungs- und Testverfahren im Euro NCAP werden bereits in diesem Jahr umgesetzt.

Der vor zehn Jahren bei etwa 20 Prozent und aktuell bei 40 bis 50 Prozent liegende Anteil von Elektronik an den Fahrzeugkosten, könnte sich laut Zulieferer TRW Automotive weiter erhöhen, obwohl hier auch ein steigender Preisdruck erwartet wird. Dem soll mit Technologiesprüngen und Verbesserungen im Herstellungsprozess begegnet werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo