Energy Drinks für Autofahrer – Halbwach und durstig
Energy Drinks für Autofahrer - Halbwach und durstig Bilder

Copyright: auto.de

Als Wachmacher für Autofahrer sind Energy Drinks nur bedingt geeignet. Getränke wie Red Bull, Monster Energy oder Pure Cofain enthalten weniger Koffein als die gleiche Menge Kaffee, haben aber einen deutlich höheren Zuckeranteil, wie die Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ nun in einem Test ermittelt hat.

Während eine Tasse Kaffee knapp 72 Milligramm Koffein pro 100 Milliliter enthält, kommen Energy-Drinks auf Werte zwischen 22 und 65 Milligramm. Die anregende Wirkung fällt entsprechen schwächer aus. Durch den hohen Zuckeranteil steigt zudem der Wasserbedarf des Körpers. Da auch die Luft der Klimaanlage dem Körper Wasser entzieht, müssen Energy-Drink-Konsumenten im Auto besonders viel zusätzliche Flüssigkeit trinken.

Generell können anregende Getränke aber nur eine Notlösung bei Müdigkeit am Steuer sein. Effektiver ist eine Pause mit Nickerchen. Experten raten zu mindestens 15 und maximal 30 Minuten. Danach beginnt der Tiefschlaf.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Grand Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo