Vorschau

Erlkönig: 2018er Roush Mustang
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Hier sehen wir den 2018er Roush Mustang während einer Testfahrt in den Rocky Mountains. Der Roush Mustang wird von jenen Upgrades profitieren, die auch in der regulären 2018er Mustang Version Platz finden.

Kraftkur bis zu 500 Pferde

Unter anderem gehören zu den Modifikationen eine veränderte Frontschürze, Scheinwerfer-LEDs vorn und hinten sowie eine neu gestaltete Motorhaube. Auch das Fahrsystem Magnetic Ride Control mit adaptiven Dämpfern wird verfügbar sein. Der 5.0-Liter V8-Motor wird wohl bis zu 460 Pferde auf der Straße freisetzen können.

Daher ist es wahrscheinlich anzunehmen, dass diese Roush Stage 2 Version Im Vergleich zu der 2017er Version anstatt 435 PS bis zu 500 PS zur Verfügung haben wird. Das alles wird aber sicherlich seinen Preis haben. Man wird für die 2018er Roush Stage 2 Version schätzungsweise bis zu 9 000 Euro mehr ausgeben müssen als für die Basisversion.

auto.de

Copyright: auto.de

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo