Erlkönig: Aston Martin Vanquish
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Hier haben wir einen ersten Eindruck vom neuen Aston Martin Vanquish ergattern dürfen, dem edlen Boliden, der von den britischen Autobauern oberhalb des DB11 angesiedelt sein wird, während einer Testfahrt in finnischen Lappland, Europas Kältekammer. Der neue Super GT soll tendenziell Ende 2018, wenn nicht sogar erst Anfang 2019 offiziell vorgestellt werden.

Härtetest bei 25 Grad unter Null

Die Power kommt aus dem bekannten Aston Martin-5.2-Liter-V12-Biturbo. Im DB11 liefert dieser bereits 600 PS, aber im Vanquish wird es sicherlich eine Leistungssteigerung geben, will man sich beispielsweise mit dem Ferrari 812 Superfast messen und seinen 789 PS. Andere Rivalen des neuen Aston Martin Vanquish werden vermutlich der Mercedes-AMG S65 sowie der Bentley Continental GT Speed sein. Die Karosserie ist eindeutig dem DB11 zuzuordnen, aber mit signifikanten Modifikationen. Wie zum Beispiel geänderte Stoßstangen an Front und Heck, breitere Seitenschweller und neue Front- und Heckleuchten, sowie größerem Kühlergrill.

 
auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo