Heiße Spinne

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider
Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Fiat 124 Abarth Spider Bilder

Copyright: Automedia

Ob er nun Fiat 124 Abarth Spider heißen wird oder vielleicht Abarth 124 Spider ist noch unklar. Klar ist nur, dass dieser Erlkönig ordentlich Leistung unter der Haube hat. Denn während der Serien-Spider maximal 160 Ps leistet und diese über eine zweiflutige Abgasanlage ausatmet, sehen wir auf den Erlkönigfotos eine vierflutige Anlage.

Unter der Haube des Fiat 124 Abarth Spider könnte tatsächlich der 1.8 Liter Turbo des Alfa Romeo 4C stecken und somit rund 240 PS (177 kW) leisten. Es ist kein Geheimnis, dass der auf dem Mazda MX-5 basierende Spider eigentlich ein Alfa werden sollte und eben jener Motor für den Roadster entwickelt wurde.

Letztendlich wird der Fiat 124 Spider ein heißer Roadster, der sich mit dem Skorpion auf der Haube deutlich von seinem japanischem Bruder abheben wird. Auch das Doppelkupplungsgetriebe von Alfa Romeo wird den Weg in den Spider finden. Alle Fotos des Fiat 124 Abarth Spider gibt es hier.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo