Erwischt!

Erlkönig Ford Explorer ST
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Hier sehen wir aktuelle Bilder der nächsten Generation des Ford Explorer, erstmals eingefangen in der leistungsorientierten ST-Version. Der Explorer wird sein erstes umfassendes Design seit fast einem Jahrzehnt erhalten, wahrscheinlich für das Modelljahr 2020. Es wird auf einer neuen Plattform fahren, die flexibel genug für Front-, Heck- oder Allrad-Konfigurationen ist. Es besteht die Möglichkeit, dass der Explorer sogar mit Heckantrieb auf den Markt kommen könnte.

Mindestens 335-PS im Ford Explorer ST, wahrscheinlich aber sogar mehr

Was jedoch wahrscheinlicher ist, ist ein leistungsfähigerer Explorer ST. Genau wie der Edge ein ST-Modell für 2019 bekommt, sollte der Explorer das gleiche mit einem 2,7-Liter-Hochleistungs-Ecoboost V6 tun, der mindestens so viel Leistung wie die 335-Pferd-Variante im Edge bringt - obwohl eine noch stärkere 3,5 -liter Ecoboost wahrscheinlicher ist. Der Explorer ST wird auch ein aggressiveres Styling und Tuning verpasst bekommen.

Die Vorstellung des neuen Explorer wird für Anfang des kommenden Jahres erwartet.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo