Erwischt!

Erlkönig Hyundai i20 Facelift

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Dieser Hyundai i20 Facelift ist in Deutschland ausspioniert worden und hat einen neuen Kühlergrill, was trotz oder gerade wegen der Tarnung kaum zu übersehen ist. Der alte sechseckige Look wird modernisiert und ähnelt dem i30 und dem 2018 Hyundai Sonata. Am meisten wurde jedoch am Platzmanagement geschraubt.

Mehr Raum und markanter zeigt sich der neue Hyundai in Deutschland

Wenn man genauer hinschaut, sieht es so aus, als ob der i20 einige aufgefrischte Nebelscheinwerfer bekäme, die in ein viel saubereres Stoßfänger-Design integriert sind, zudem sind LED-Projektoren mit geschwungenem Design zu erkennen.

Die Rückseite wurde markanter gestaltet, die Gesamtform der Scheinwerfer an sich, ist jedoch gleich geblieben. Das Nummernschild ziert nun die Kofferraumklappe, womit Platz zu Verzierungen an der Stoßstange wäre. Ein Grund für diese Änderung könnte ein sportlicheres Aussehen sein, ähnlich wie man es vom Polo R-Line kennt.

auto.de

Copyright: Automedia

Der neue i20 wird etwas sportlicher

Wenn wir schon von Sportlichkeit sprechen, wird der Hyundai i20 wahrscheinlich nicht die gleiche Performance-Route wie sein großer Bruder i30 durchlaufen. Auch von einem teuren 1,4 Liter Turbo, den Hyundai bereits besitzt, ist nicht die Rede. Demnach wird es eher kleinere Überarbeitungen des 1,0 Liter T-GDI-Motors geben.

Mit bunteren Sitzen und einem schwarzen Armaturenbrett, wird über die Vorstellung des neuen i20 auf dem nächsten Genfer Autosalon gemunkelt. Mitte 2018 können wir ihn dann vielleicht schon im Handel bekommen.

auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo