Prototyp mit 911er-Genen

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS geht in die Kurve
Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Porsche 718 Cayman GT4 RS Bilder

Copyright: automedia

Der Porsche 718 Cayman GT4 RS steht kurz davor als Spitzenmodell unter den Caymans anzutreten. Stuttgart entwickelt ein noch heißeres RS-Modell seines Mittelmotor-Sportwagens und wir haben die neuesten Bilder.

Viele Möglichkeiten die Leistung zu seigern

Andreas Preuninger, der die GT-Abteilung bei Porsche leitet, räumte ein, dass es über den GT4 hinaus Potenzial für ein noch radikaleres Straßenauto gebe. "Es gibt immer Platz, wenn man den Raum schafft", sagte er. "Es gibt viele Ideen, die wir im Moment haben, und das Gute daran ist, dass wir viel mehr Ideen haben, als wir wirklich umsetzen und realisieren können".

Die Bilder zeigen, dass er sein Versprechen einlöst. YNACA-Kanäle an der Front des Mittelmotor-GT4 RS schnappen nach Luft zur Bremsenkühlung, und die Porsche-Ingenieure leiten auch zusätzliche Luft in das erhöhte Flat-Six mit Jalousien in den seitlichen Heckscheiben ein. Das sieht aggressiv aus, und der Effekt wird durch den riesigen Heckflügel auf der Rückseite noch verstärkt.

Porsche 718 Cayman GT4 RS

Copyright: automedia

Der RS soll dennoch ein Cayman bleiben

Porsches Motorenguru Markus Baumann sagte, dass die Entfernung der GT3-Komponenten die Technik optimieren würde, um den Flat Six des GT4 noch weiter zu bringen. Das Hinzufügen einer Trockenschmierung, eines neuer Ventiltechnik und von Titan-Innenteilen würde "diesem Motor mehr Leistung und mehr Drehzahlen ermöglichen", fügte er hinzu. Die Fahrwerksmodifikationen würden wahrscheinlich neue Reifen, rennsporttaugliche Aufhängungskomponenten und neue Aero-Vorrichtungen umfassen, um zusätzlichen Grip in den Kurven schaffen.

Preuninger warnte, dass dieser Einsatz von High-Tech-Teilen den Preis eines potentiellen GT4 RS gegenüber dem regulären Cayman erheblich erhöhen würde. "Um diesem Motor mehr Umdrehungen pro Minute zu geben, gibt man ihm mehr Komponenten, die wirklich kostspielig werden", sagte er. Dies allein stellt Porsche vor ein Marketingproblem. Es würde den Porsche Cayman zu tief in die Gefilde des Porsche 911 drängen.

Porsche 718 Cayman GT4 RS

Copyright: automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo