Erwischt!

Erlkönig: Porsche 718 Cayman GT4 RS
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Porsche bereitet einen noch heißeren 718 Cayman vor, der dem GT4 noch einen draufsetzen soll, scheinbar einen GT4 RS, den unsere Fotografen während eines Tests aufgenommen haben.

Noch aggressiver als der GT4

Der GT4 wurde im Juli dieses Jahres auf den Markt gebracht und hat bereits Anerkennung für sein ausgewogenes Handling, seinen rauen Motor und seine manuelle Schaltung erhalten. Aber für einige wird das nicht ausreichen. Da kommt der RS ins Spiel. Im Vergleich zum bereits aufgepumpten GT4 ist der RS noch aggressiver. Die Motorhaube sieht aus wie aus Kohlefaser und beherbergt zwei NACA-Kanäle wie die des 911 GT3 RS mit Weissach Paket.
auto.de

Copyright: Automedia

Die Enthüllung dürfte noch eine Weile auf sich warten lassen

Hinter den Fahrer- und Beifahrerfenstern befinden sich auch Lüftungsöffnungen, vermutlich um dem Mittelmotor mehr Luft zuzuführen, während die tief angesetzten Lufteinlässe ebenfalls etwas größer zu sein scheinen. Aber die vielleicht größte Veränderung ist der Heckflügel. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass der RS in dieser Form in die Produktion übergeht, kann man davon ausgehen, dass er einen höheren, aggressiveren Heckflügel erhält als der normale GT4. Der hintere Diffusor und das Abgassystem scheinen vom GT4 übernommen zu werden, während die Räder und Bremsen wahrscheinlich größer, breiter und leichter sind als die des GT4. Es ist zu erwarten, dass das natürlich angesaugte Sechszylinder-Triebwerk des GT4 eine kraftvollere Interpretation erfährt. Es wird mit einem Sechsgang-Schalt- oder Siebengang-PDK-Getriebe angeboten, aber wir würden vorschlagen, dass der RS nur mit PDK erhältlich sein sollte, da Porsche mit dem 911 die Richtung eingeschlagen hat. Angesichts der langen Entwicklungszeit des regulären GT4 gehen wir davon aus, dass der RS noch für eine Weile nicht enthüllt wird - Ende 2020 klingt nach einem potenziellen Präsentationstermin.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo