Erster bundesweiter Blitzer-Marathon am Donnerstag
Erster bundesweiter Blitzer-Marathon am Donnerstag Bilder

Copyright:

Am kommenden Donnerstag (10. Oktober 2013) findet der erste, bundesweite Blitzer-Marathon statt. Autofahrer müssen sich an diesem Tag verstärkt auf Geschwindigkeitskontrollen einrichten. Ab sechs Uhr morgens sollen knapp 15.000 Polizisten für 24 Stunden an 8.600 Kontrollstellen verstärkt nach Rasern und Temposündern fahnden, um so für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu sorgen.

Die gemeinsame Aktion hatten die Innenminister der Länder im Mai dieses Jahres beschlossen. Vorbild war der Blitzmarathon in Nordrhein-Westfalen, der im letzten Jahr bereits zum vierten Mal stattgefunden hat. Laut NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte das Projekt auch messbaren Erfolg: „Auswertungen in den Polizeibehörden zeigen, dass auch zwischen den Blitz-Marathons langsamer gefahren wird“. Am Donnerstag geht die Polizei daher nun bundesweit auf Raser-Jagd, denn zu hohe Geschwindigkeit ist der häufigste Grund für tödliche Verkehrsunfälle.

Messtellen offiziell und legal im Netz

Während mobile Blitzerwarner für Navigationsgeräte oder Smartphones verboten sind und mit 75 Euro Bußgeld sowie vier Punkten in der Flensburger Verkehrssünderkartei geahndet werden, darf sich jeder vor Fahrtantritt über etwaige Messstellen informieren. So hat die Polizeidirektion NRW eine Übersicht all ihrer Messstellen des 24-Stunden-Blitzmarathons ins Internet gestellt. Jedoch sollten sich Fahrer natürlich generell an die gelten Tempolimits halten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo