Erstes Kontrollsystem für Lithium-Ionen-Batterien von Denso

Erstes Kontrollsystem für Lithium-Ionen-Batterien von Denso Bilder

Copyright: auto.de

Sein erstes Kontrollsystem für Lithium-Ionen-Batterien in Elektro– und Hybridfahrzeugen hat nun der Zulieferer Denso vorgestellt. Es kommt in der neuesten Variante des Prius mit Plug-in-Funktion zum Einsatz.

Damit die aus einer Vielzahl an Zellen bestehenden Akkus sicher und effizient arbeiten, müssen bei ihnen unter anderem Spannung, Strom und Temperatur in jeder einzelnen Zelle ständig überwacht werden. Bislang wurde dies gewährleistet, indem der analoge Spannungswert digitalisiert und von einem Schaltkreis weiterverarbeitet wurde. Lag ein Spannungswert zu hoch, veranlasste die Elektronik, dass die entsprechende Zelle entladen wurde.

Densos neue Methode dagegen ermittelt laut „kfz-betrieb“ nur noch den Mittelwert der Spannung für alle Zellen. Ein Schaltkreis erkennt eine eventuelle Überladung und steuert gegen. Die Methode soll ebenso leistungsfähig sein wie die alte, obwohl die Schaltung simpler aufgebaut ist und auf die Analog-Digital-Wandlung verzichtet. Der japanische Elektronikspezialist Denso ist seit Beginn der Prius-Produktion im Jahr 1997 Lieferant von Toyota.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 002

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo