Bentley

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS
Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Bentley Continental GT V8 RS Bilder

Copyright: Automedia

Was bei anderen “Top of the line” ist, galt bei Bentley-Fans beinahe als Frevel: 2012 verbauten die Briten dem Continental GT doch glatt ein Triebwerk mit “nur” acht statt zwölf Zylindern. Nun arbeitet man bei Bentley offenbar an einer stärkeren Version des Luxus Coupés, die auch eingefleischte Verfechter des 12-enders überzeugen soll.

V8-Topversion

Bentley testet aktuell wieder mit einem Continental GT auf dem Nürburgring. Dabei handelt es sich um eine neue Top-Version des GT V8, der vermutlich als Bentley[foto id=“508367″ size=“small“ position=“right“] Continental GT V8 RS auf den Markt kommen soll. Optisch scheint sich nichts zu ändern, denn dieser Prototyp weist keinerlei Tarnung auf.

Dem W12 auf der Spur

Unter der Haube bläst Bentley den 8-Zylinder weiter auf. Dass in der Basis 507 PS starke Aggregat leistet als Continental GT V8S bereits 521 PS und soll als RS mit knapp 560 PS nun dem 12-Zylinder extrem dicht auf den Pelz rücken. Der 4.0 Liter-V8 soll den Continental GT V8 RS dann in nur 4,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km katapultieren und wäre damit nur 0,1 Sekunde langsamer als der 625 PS starke W12 im Continental GT Speed.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Volkswagen T-Roc R.

Bitte mehr: Fahrvorstellung Volkswagen T-Roc R

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

zoom_photo