Erlkönig

Erwischt: Erlkönig Hyundai i40 Facelift (2015)
Erlkönig Hyundai i40 Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Hyundai i40 Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Hyundai i40 Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Hyundai i40 Bilder

Copyright: Automedia

Erlkönig Hyundai i40 Bilder

Copyright: Automedia

Einer der unauffälligsten Hyundai Modelle auf dem Europäischen Markt in Europa ist das speziell für diesen Markt entwickelte Familienauto i40. Der Passat-Rivale basiert auf der Plattform des auf dem US-amerikanischen Markt erhältlichen Sonata und debütierte im Jahr 2011 auf der Barcelona Motor Show.
Erlkönig Hyundai i40

Copyright: Automedia

Kleines Facelift

Die Amerikaner erhalten ein komplett neues 2015er Modell des Sonata, da der Markt in dem er sich befindet stark umkämpft und hochprofitabel ist. Der i40 dagegen erhält lediglich ein kleines Facelift. Dies ist eines der ersten Male, dass der i40 Facelift auf europäischen Straßen im Rahmen eines Tests für sein wahrscheinliches Debüt Anfang 2015, gesehen wurde. Die Veränderungen sind aufgrund der Verkleidung nur schwer aus zu machen. Sehr wahrscheinlich aber schließen sie Änderungen an den vorderen und hinteren Stoßfängern, Kühlergrill und Leuchteinheiten vorne und hinten ein. Insider sagen, die neuen Stoßfänger werden eine neue Art des Grills beinhalten, der aus 5 horizontalen Balken in einer hexagonalen Einfassung besteht. Dies gibt dem i40 eine gewisse Ähnlichkeit mit den letzten Audi-Designs. Die Nebelscheinwerfer sind nicht mehr auf der Seite der unteren Stoßfänger montiert. Eventuell werden sie durch ein LED-basiertes System in die Scheinwerfer integriert.

Neue Motoren

Was die Motoren betrifft werden keine großen Veränderungen erwartet. Derzeit werden zwei 1,7-Liter-CRDi-Diesel angeboten, die entweder 115 oder 136 PS unter der Haube haben. Der aktualisierte i40 wird jedoch eher auf die neueren Euro-6-Abgasnormen abgestimmt werden, die alle Personenkraftwagen in Europa ab September dieses Jahres einhalten müssen. Kleine Turbo-Benzinmotoren könnten angeboten werden ist aber angesichts der relativ geringen Stückzahl des i40 und dem Typenschild „CRDi“ auf dem Prototyp im Moment sehr unwahrscheinlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo