Nissan

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Erwischt: Erlkönig Nissan Almera – Neuauflage des Golf-Gegners aus Japan Bilder

Copyright: Automedia

Obwohl der Qashqai das Kompakt-Segment für Nissan mehr als erfolgreich ausgefüllt hat, scheint Nissan mittlerweile wieder ausreichend Potenzial für eine kompakte Limousine ohne SUV-Gene zu sehen. Daher beleben die Japaner den kompakten Almera offenbar 2014 wieder.

Nah am Qashqai[foto id=“499263″ size=“small“ position=“right“]

Nissan will offenbar wieder in direkte Konkurrenz zu Golf, Astra un Co. treten und plant für 2014 eine brandneue Kompaktlimousine. Den auto.de-Erlkönigjägern sind nun Bilder eines nur leicht getarnten Prototyp des kompakten Japaners gelungen. Optisch scheint sich dieser an die Designsprache der jüngsten Nissan-Modelle anzulehnen, wie etwa dem neuen Qashqai.

Bei dessen Ausstattungsliste soll sich künftig auch der Almera bedienen. Das bedeutet unter anderem ein extrem langes Panoramaglasdach, automatischer Parkpilot, Chassis-Controll oder Toter-Winkel-Assistent. Auch ein preisgünstiges Navigations-System will Nissan künftig im Almera anbieten.[foto id=“499264″ size=“small“ position=“left“]

Nur neueste Motoren

Durch seine Verwandtschaft zum Qashqai könnte die Produktion des kompakten Almera ebenfalls im Werk im britischen Sunderland statt finden. Die Entwicklung obliegt zumindest das ebenfalls für den Qashqai verantwortliche Nissan Design Zentrum in Bedfordshire. Als Antrieb dürften beim Almera nur die neuesten Aggregate aus der Renault-Nissan-Allianz zum Einsatz kommen: der neue 1.2-Liter Benziner mit 115 PS sowie der sparsame 1.5-Liter Turbodiesel, der selbst im Qashqai weniger als 100 g CO2/km emittiert. Seine Premiere dürfte der Almera gegen Ende des Jahres feiern, bevor er im Frühjahr 2015 in den Handel kommt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo