Es bleibt am Wochenende eng auf den Straßen

Es bleibt am Wochenende eng auf den Straßen Bilder

Copyright: auto.de

In dieser Woche ändert die Sommerreisewelle 2009 ihre Richtung: Auf den Autobahnen wird es ab sofort in Richtung Heimat deutlich voller. In Nordrhein-Westfalen enden an diesem Wochenende die Sommerferien, die anderen Bundesländer folgen. Es dürften sich wieder lange Autoschlangen in Richtung Heimat bilden. Mit Staus ist aber auch auf der Gegenspur zu rechnen, da immer noch viele Autofahrer in den Urlaub starten.

Geduld braucht man nach Einschätzung des ADAC vor allem auf den Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee, auf der A1 zwischen Puttgarden und Köln, auf der A 2 zwischen Berlin und Oberhausen, auf der A3 zwischen A 3 Nürnberg und Oberhausen, auf der A 5 zwischen Basel und Kassel, und auf der A6 zwischen Heilbronn und Pilsen. Mit Staus müssen die Autofahrer zudem auf der A 7 zwischen Hamburg und Kempten, auf der A 8 zwischen Karlsruhe und Salzburg, auf der A 9 zwischen München und Berlin, auf der A 11 Berliner Ring bis nach Stettin, auf der A 19 zwischen Dreieck Wittstock – Rostock, auf der A 61 zwischen Ludwigshafen und Mönchengladbach, auf der A 93 zwischen dem Inntaldreieck und Kufstein, auf der A 95/ B 2 zwischen München und Garmisch-Partenkirchen und auf der A 96 zwischen München und Lindau sowie auf der A 99 Umfahrung München.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

bmw m3 touring

Getarnter BMW M3 Touring

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

zoom_photo