Es muss nicht immer Pirelli sein: Mitarbeiterinnen von Movera posieren für Kalender
Es muss nicht immer Pirelli sein: Mitarbeiterinnen von Movera posieren für Kalender Bilder

Copyright: auto.de

Es muss nicht immer der Pirelli-Kalender sein: Das dachten sich Mitarbeiterinnen des Campingzubehör-Großhändlers Movera und bringen zum mittlerweile vierten Mal einen eigenen Kalender mit Fotos des weiblichen Teils der Belegschaft heraus. Den Hauptteil der Produktionskosten trägt Moreva, die einzelnen Seiten lassen sich die Mitarbeiterinnen von Lieferanten des führenden Großhandelsunternehmens sponsern.

Diese leisten mit einer Spende ihren Beitrag zur Finanzierung des Foto-Kalenders, im Gegenzug werden auf den Kalender-Rückseiten das jeweilige Firmenlogo, ein Produkt aus dem Movera-Katalog und eine Produktbeschreibung in vier Sprachen abgedruckt. Die Vorderseite des jeweiligen Monatsblatts ziert immer eine Aufnahme von je einer Mitarbeiterin.

Der in einer limitierten Auflage von nur 500 Exemplaren gedruckte Kalender 2012 entstand in Zusammenarbeit mit der für Movera tätigen Werbeagentur Visioneo und dem Fotografen Alwin Buchmaier. 13 Mitarbeiterinnen standen vor der Kamera. Die Aufnahmen entstanden in Österreich, in der Nähe von Hittisau. Alle Mitarbeiterinnen fuhren in ihrer Freizeit dorthin und ließen sich vor ausgesuchten Kulissen ablichten. Outfit und Styling für das Shooting suchte jedes Fotomodell selbst aus.

Der Kalender wird ausschließlich und exklusiv an Handelspartner von Movera verteilt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo