Vorderradblockieren geht zu Ende

Eurobike 2017: Das ABS für Pedelecs kommt
auto.de Bilder

Copyright: Bosch

E-Bikes erfreuen sich bei Jung und Alt immer größerer Beliebtheit. Klar: Mit ein bisschen Motorunterstützung lässt sich ganz entspannt in die Pedale treten und es bleibt genug Zeit, um einen Blick auf die Landschaft zu werfen. Und die Technik wird immer ausgefeilter und sorgt für die nötige Sicherheit im Sattel der flotten Elektro-Fahrräder.

Kein Blockieren am Vorderrad mehr

E-Bike-Freunde können sich davon auf der Eurobike in Friedrichshafen (30. August bis 2. September 2017) jetzt selbst ein Bild machen. Dabei lohnt sich vor allem ein Besuch bei Bosch. Das Unternehmen stellt auf der Leitmesse der Fahrrad-Branche etliche Neuheiten vor, unter anderem zwei neue Antriebssysteme, einen speziellen Modus für eMountainbikes, einen integrierbaren eBike-Akku sowie ein Antiblockiersystem für Pedelecs.Besonders stolz ist Bosch auf das ABS, dabei handele es sich um das erste serienreife Antiblockiersystem für Pedelecs überhaupt, betont der Konzern. Diese Neuentwicklung sorgt dafür, dass beim Pedelec das Blockieren des Vorderrads verhindert und das Abheben des Hinterrads durch ein intelligentes System begrenzt werden kann. Ab Herbst 2017 geht das Bosch eBike ABS mit ausgewählten Flottenpartnern im deutschsprachigen Raum in den Einsatz. Im Handel ist das System dann ab Herbst 2018 erhältlich. Nette Idee: An den Fachbesuchertagen kann das eBike ABS auf dem Außengelände der Eurobike getestet werden (Bosch-Stand DA-419).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo