Europäischer Pkw-Markt – In den Fabriken brummt es noch nicht
Europäischer Pkw-Markt - In den Fabriken brummt es noch nicht Bilder

Copyright: Audi

Europas Automarkt wächst nach jahrelanger Flaute mittlerweile wieder. Aber nicht stark genug, um eines der wichtigsten Probleme der Branche zu lösen: die Überkapazitäten in der Produktion.

Laut einer Studie der Beratungsagentur Alix-Partners liegen sie allein in Europa aktuell bei rund 2,5 Millionen Autos pro Jahr. Diese Fahrzeuge könnten also gebaut, aber zurzeit nicht verkauft werden. Die durchschnittliche Auslastung der Werke in Europa liegt lediglich bei 70 Prozent. Zum Vergleich: In den USA beträgt sie mittlerweile 92 Prozent.

Die schwache Auslastung wird sich der Studie zufolge in näherer Zukunft nicht bessern. Trotz eines zuletzt moderaten Wachstums werde der europäische Markt bis 2020 auf dem Niveau von 18 bis 19 Millionen Neuzulassungen verharren. Als Gründe nennen die Experten stagnierende Einkommen und hohe Arbeitslosigkeit in der Euro-Zone sowie langfristige Entwicklungen wie die zunehmende Urbanisierung zusammen mit der abnehmenden Bedeutung des Autos als Statussymbol und die Überalterung der Gesellschaft.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Vorstellung Challenger Combo X 150: Agiler Van mit Womo-Komfort

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Das sind die beliebtesten SUV-Marken

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

Der Opel Corsa Individual sticht hervor

zoom_photo