Suzuki

Facelift Suzuki Alto – Ein bisschen sparsamer, ein bisschen schöner
Facelift Suzuki Alto - Ein bisschen sparsamer, ein bisschen schöner Bilder

Copyright: auto.de

Innen gibt es neue Materialien Bilder

Copyright: auto.de

Außen ändern sich allerdings nur Details Bilder

Copyright: auto.de

Suzuki liftet den Alto Bilder

Copyright: auto.de

Mit einem minimal gesenkten Verbrauch wartet der gerade geliftete Suzuki Alto auf. Der 50 kW/68 PS starke Dreizylinder-Benziner des Kleinstwagens soll nun dank einer neuen variablen Ventilsteuerung mit 4,3 Litern auf 100 Kilometern auskommen.

Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm pro Kilometer. Bislang lagen die Werte bei 4,4 Litern beziehungsweise 103 Gramm.[foto id=“449077″ size=“small“ position=“left“]

Darüber hinaus erhält der Viersitzer im Rahmen der Modellpflege neue Kunststoffe für den Innenraum sowie neu gestaltete Sitzpolster und Radzierblenden. Die Preise starten unverändert bei 8.990 Euro. Der Alto wird in Indien produziert. Dort rollt auch der baugleiche Nissan Pixo vom Band, der in Kürze ebenfalls ein Lifting erhalten dürfte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Puma.

Unser neuer Liebling: Ford Puma

Ssangyong Tivoli.

Ssangyong Tivoli 1.5 T-GDI Quartz: SUV mit reichlich Platz

Subaru XV.

Subaru XV / Forester 2.0ie: Welcher darf’s denn sein?

zoom_photo