Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit”
 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

 Fahrlehrerversicherung hilft auch bei „grober Fahrlässigkeit” Bilder

Copyright: auto.de

Von Victoria Lewandowski – Handelt ein Fahrlehrer grob fahrlässig, so reguliert die Fahrlehrerversicherung mit Ausnahmen aufkommende Schäden. In der Fahrlehrerversicherung werden Voll- und Teilkasko auch grob fahrlässig verursachter Schäden reguliert. Ausnahmen sind, wenn ein Diebstahl grob fahrlässig ermöglicht oder der Versicherungsfall infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder berauschender Mittel herbeigeführt wurde.

Grobe Fahrlässigkeit liegt vor, wenn die erforderliche Sorgfalt im besonderen Maße nicht beachtet wurde. So würde beispielsweise ein Kraftfahrer  grob fahrlässig handeln, wenn er eine rote Ampel übersieht. Infolge dessen könnte die Kaskoversicherung bei einem Schaden die Regulierung verweigern.

Weitere Informationen zur Fahrlehrerversicherung finden sie unter http://www.fahrlehrerversicherung.de/.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo