FatMile – Suzuki Bandit als Cafe-Racer
Bilder

Copyright: Suzuki,Suzuki,Suzuki

Bilder

Copyright: Suzuki,Suzuki,Suzuki

Bilder

Copyright: Suzuki,Suzuki,Suzuki

Der eine ist eine Designer-Legende, unter anderem Vater der legendären Suzuki Katana. Der andere ist ein Nachwuchs-Designer mit starkem Hang zur zweirädrigen Fortbewegung. Zusammen haben Hans A. Muth und Daniel Händler für Suzuki International Europe ein ungewöhnliches Projekt realisiert: Sie schufen im Rahmen des sogenannten Suzuki Creative Custom Projekt 101 die „FatMile“ auf Basis der Bandit, einen klassisch-schönen Cafe Racer. Am Glemseck 101, einer Kult-Veranstaltung für die Customizer-Szene, wird die „dicke Meile“ jetzt erstmals präsentiert.

Senpai-Kohei – Der Meister lehrt den Schüler

Die Japaner haben für spezielle Vorgänge immer sehr interessante Bezeichnungen. Senpai-Kohei-Beziehung heißt es, wenn ein Meister (Senpai) seine Erfahrung an einen aufstrebenden jungen Kollegen (Kohei) weitergibt. Im Falle der Suzuki FatMile war diese Zusammenarbeit sehr produktiv. Der Custom-Umbau der Suzuki Bandit 1250S wirkt auf den ersten Blick harmonisch, individuell und gelungen.

Japanische Tradition

Üblicherweise entstehen solche Projekte in renommierten Design-Studios. „Natürlich sind wir damit ein gewisses Risiko eingegangen“, so Gerald Steinmann, Manager Marketing and Public Relations Motorcycle and ATV bei Suzuki International Europe. „Aber wir sind bewusst diesen anderen Weg gegangen und haben uns für eine Lösung in japanischer Tradition entschieden. Wenn ich mir die FatMile heute anschaue, bin ich überzeugt, dass wir richtig gehandelt haben.

Attraktiver Denkanstoß

„Motorrad-Insider sehen in der FatMile einen dezenten Hinweis in Richtung Japan, doch die Customizing-Aktivitäten wieder ein wenig zu intensivieren. Als attraktiver Denkanstoß taugt die veredelte Bandit mit ihrer Leser-Corsage am Tank und dem typischen weiß-blauen Lack perfekt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo