Porsche

Ferdinand Alexander Porsche wird 75
Ferdinand Alexander Porsche wird 75 Bilder

Copyright: auto.de

Ferdinand Alexander Porsche. Bilder

Copyright: auto.de

Ferdinand Alexander Porsche. Bilder

Copyright: auto.de

Ferdinand Alexander Porsche. Bilder

Copyright: auto.de

Professor Ferdinand Alexander Porsche, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrates der Porsche AG, feiert am 11. Dezember 2010 seinen 75. Geburtstag. Als Designer schuf er Automobile wie den 904 Carrera GTS oder den Porsche 911. Nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsleitung gründete er 1972 das Studio „Porsche Design“ und erarbeitete sich als selbstständiger Produktdesigner weltweites Renommee.

Geboren wurde Ferdinand Alexander Porsche am 11. Dezember 1935 in Stuttgart als ältester Sohn von Dorothea und Ferry Porsche. 1943 siedelte die Familie zusammen mit dem Unternehmen Porsche nach Österreich über, wo [foto id=“334338″ size=“small“ position=“left“]Ferdinand Alexander Porsche in Zell am See zur Schule ging. Nach der Rückkehr nach Stuttgart im Jahr 1950 legte er an der Waldorf-Schule das Abitur ab und immatrikulierte sich an der Hochschule für Gestaltung in Ulm. 1958 trat Ferdinand A. Porsche in das Konstruktionsbüro der damaligen Dr. Ing. h.c. F. Porsche KG ein.

Mit der Umwandlung der KG in eine Aktiengesellschaft zum Jahreswechsel 1971/72 schied Porsche zusammen mit allen anderen Familienmitgliedern aus dem operativen Geschäft des Unternehmens aus. Als Gesellschafter und Aufsichtsrat begleitete er die Porsche AG aber noch über viele Jahre und wirkte von 1990 bis 1993 als dessen Aufsichtsratsvorsitzender. Im Jahr 2005 übergab er sein Mandat als an seinen Sohn Oliver und übernahm den Ehrenvorsitz des Gremiums.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo