Festhalten des Handys während der Fahrt generell verboten
Festhalten des Handys während der Fahrt generell verboten Bilder

Copyright: DVR

Das Festhalten und Bedienen eines Mobiltelefons während der Autofahrt ist auch bei der Verwendung als Navigationshilfe strafbar. Das hat jetzt das Oberlandesgericht Hamm (Az. III-5 RBs 11/13) festgestellt und eine Strafe von 40 Euro für den betroffenen Fahrzeughalter bestätigt.

Verboten ist laut ARAG jegliche Nutzung, bei der der Fahrer das Gerät in der Hand hält, also nicht nur das Telefonieren. Sinn der Vorschrift in Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung ist es, zu gewährleisten, dass der Fahrzeugführer beide Hände zur Bewältigung der Fahraufgabe frei hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo