Fiat 500L im Surfer-Stil – Coole Kiste für Sportler
Fiat 500L im Surfer-Stil - Coole Kiste fr Sportler Bilder

Copyright: auto.de

Das stickerbeklebte Armaturenbrett und passende Sitzbezge runden den Fiat 500L Vans ab. Bilder

Copyright: auto.de

Fiat stellt den 500L als Konzeptfahrzeug Vans im Surfer-Stil vor. Bilder

Copyright: auto.de

Fiat 500L im Surfer-Stil Bilder

Copyright: auto.de

Fiat stellt den 500L als Konzeptfahrzeug „Vans“ im Surfer-Stil vor. Der Name kommt allerdings nicht von der Fahrzeuggattung, sondern von der amerikanischen Kult-Schuhmarke Vans. So ist die Karosserie im typischen Vans-Stil lackiert: die untere Hälfte weiß, im oberen Bereich blau und das Dach passend dazu im Schachbrett-Muster in blau-schwarz.

Mattschwarze 18-Zöller sorgen für eine sportliche Optik. Zusätzlich gibt es Kotflügelverbreiterungen und Seitenschweller. Auf dem Dach befindet sich ein Träger, der über eine Halterung für mehrere Surfboards sowie einen Korb verfügt. Die charakteristische rote Fahne mit dem Vans-Schriftzug wurde nicht vergessen und findet sich an der C-Säule und am Kühlergrill wieder. Und auch das Waffelmuster der Sohle findet sich im Innenraum auf Pedalen und Einstiegsleisten. Das stickerbeklebte Armaturenbrett und passende Sitzbezüge runden den Fiat 500L Vans ab.

Präsentiert wird das Konzeptfahrzeug passenderweise bei den Surf-Meisterschaften im amerikanischen Huntington Beach. Und auch wenn einige begeisterte Sportler nach einem anstrengenden Tag am Strand die Bretter aufs Dach schnallen und mit dem kleinen Van nachhause fahren würden, ist seine Umsetzung wohl eher unrealistisch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Der Ford Bronco gehört zu Amerika

Nissan Navara N-Guard.

Offroader und Komfort-Pickup: Nissan Navara N-Guard

Jeep Compass Limited.

Jeep Compass: Mehr Profil

zoom_photo