Neuzulassungen

Flottenmarkt: Nur die Autovermieter bleiben zurück

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Dataforce

Der Relevante Flottenmarkt (gewerbliche Neuzulassungen ohne Fahrzeugbau, -handel und Autovermieter) hat im Januar 2016 seinen Höhenflug fortgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat aus dem Rekordjahr 2015 stiegen die Neuzulassungen um 5,8 Prozent. Bereinigt um Arbeitstage liegt das Wachstum im Flottengeschäft nach Berechnungen der Gesellschaft für Businessinformationen „Dataforce“ bei 9,0 Prozent. In absoluten Zahlen erreichte das Marktsegment 53 763 Neuzulassungen, den höchsten Wert für einen Januar seit Beginn der Dataforce-Aufzeichnungen im Jahr 2001. Nur die Autovermieter orderten weniger Autos.

Für den Großteil der übrigen Marktsegmente ermittelte die Gesellschaft Steigerungen. Die Neuzulassungen auf Sondereinflüsse kletterten um 6,4 Prozent. Dabei verzeichnete der Fahrzeughandel mit um 10,8 Prozent höheren Eigenzulassungen ein zweistelliges Wachstum. Auch im Fahrzeugbau nahmen die Eigenzulassungen weiter zu. Mit 6,3 Prozent fiel der Anstieg nicht so stark aus wie bei den Händlern. Die Autovermieter orderten dagegen weniger Neuwagen. Auch nach Bereinigung um Arbeitstage fielen ihre Zulassungen um 3,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Im Privatmarktgeschäft setzte sich die Stabilisierung aus den vergangenen beiden Monaten fort. Mit 66 943 Pkw lagen die Neuzulassungen zwar weiterhin am unteren Ende des Spektrums an Januar-Werten, das von 65 040 bis 111 951 reicht. Im Vergleich zu 2015 wurde aber immerhin ein Zuwachs von 4,6 Prozent erreicht. Über alle Marktsegmente hinweg stiegen die Pkw-Neuzulassungen im Januar nominell um 3,3 Prozent. Bereinigt um Arbeitstage beträgt das Wachstum 6,5 Prozent.

Die Nachfrage nach leichten Nutzfahrzeugen und Pkw-Utilities zeigte im Januar weiter nach oben. Der von Dataforce als Summe beider Segmente definierte Transportermarkt kletterte im Vorjahresvergleich um satte 15,6 Prozent auf 28 429 Neuzulassungen. Der Privatmarkt positionierte sich mit einem Zuwachs von 22,7 Prozent als Wachstumssieger. Der Relevante Flottenmarkt kam auf einen Zuwachs von 15,0 Prozent.

Bei den Sondereinflüssen ergibt sich ein ähnliches Bild wie bei den Pkw: Der Fahrzeughandel wuchs mit einem Plus von 21,3 Prozent am stärksten. Obwohl der Fahrzeugbau ebenfalls mehr Transporter zuließ als im Vorjahr, fiel das Wachstum mit 6,0 Prozent unterdurchschnittlich aus. Die Autovermieter meldeten erstmals seit Januar 2012 wieder weniger als 1.000 neue Transporter in einem Monat an. Ihre Neuzulassungen sanken um 19,0 Prozent auf 803 Einheiten. In Summe kamen die drei taktisch geprägten Marktsegmente auf einen Zuwachs von 11,5 Prozent.

Zurück zur Übersicht

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo