Ford

Ford hilft bei der Wiedergeburt des Mustang von 1965
Ford hilft bei der Wiedergeburt des Mustang von 1965 Bilder

Copyright: auto.de

Ford Mustang von 1965 als Remake. Matt Patrias und Ed Orzechowski passen die Fahrertür ein. Bilder

Copyright: auto.de

Ford Mustang Covertible von 1965. Bilder

Copyright: auto.de

Ford Mustang Shelby GT 350 von 1965. Bilder

Copyright: auto.de

Ford Mustang mit Cammer-V8-Motor und Fastback von 1965. Bilder

Copyright: auto.de

Ford führt die Liebhaber des klassischen Ford Mustang von 1965 in Versuchung. Auf der SEMA-Show (Speciality Equipment Market Association) vom Dienstag, 1. November bis Freitag, 4. November 2011, in Las Vegas zeigt der US-Hersteller, wie Auto-Restauratoren Zeit sparen können. Für 15 000 US-Dollar (knapp 11 000 Euro) kann man eine komplette, fürs Lackieren vorbereitet Cabrio-Karosserie mit allen Anbauteilen kaufen.

Der Ford Mustang, der von 1964 bis 1966 gebaut wurde, ist nicht nur in den USA das beliebteste Musclecar dieser Baureihe. 1,2 Millionen liefen von den Bändern, davon 174 000 Cabrios. Doch die meisten endeten längst in der Schrottpresse. [foto id=“386970″ size=“small“ position=“left“]

Viele Enthusiasten bemühen sich daher um die Restaurierung alter Fahrzeuge. Die Karosserie, die von Dynacorn International mit Ford-Segen gebaut wird, kann mit Originalteilen, Original-Ersatzteilen oder nachgebauten Teilen kombiniert werden. Sie besteht aus besserem, festerem Stahl als das Original.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron

Audi Q4 e-Tron Erlkönig

Audi S3

Audi S3 Sportback: Hoher Anspruch

Hyundai Tucson

Hyundai Tucson erscheint noch im Laufe des Jahres

zoom_photo