Neues Model

Ford Ka+ im Crossover-Kleid
Ford Ka+ Active Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

Ford hat dem zum neuen Modelljahr aufgewerteten Ka+ eine neue Karosserievariante zur Seite gestellt. Dem Trend folgend zeigt sich der Kleinwagen auf dem Genfer Automobilsalon (–18.3.2018) erstmals auch im Crossover-Kleid. Als Ka+ Active wartet er nicht nur mit betonten Seitenschwellern, zusätzlichen Radlaufverkleidungen sowie schwarz abgesetzten Kühllufteinlässen auf, sondern bietet tatsächlich auch mehr Bodenfreiheit (plus 2,3 Zentimeter). Serienmäßig steht er auf speziell gestalteten 15-Zoll-Leichtmetallrädern.

Zum neuen Modelljahr hat Ford die Antriebsoptionen beim Ka erweitert

Erstmals läuft das Einstiegsmodell der Marke auch mit einem 1,5 Liter großen TDCi-Turbodiesel-Dreizylinder vom Band. Er leistet 70 kW / 95 PS und stößt 99 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus. Die neuen 1,2-Liter-Benziner haben ebenfalls drei Zylinder und leisten wahlweise 51 kW / 70 PS oder 62 kW / 85 PS. Das Fahrwerk des in Indien gebauten Ka+ wurde zudem besser an europäische Kundenwünsche angepasst. Ebenfalls ausgeweitet wurden die Komfortausstattungsmöglichkeiten.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Die LiveWire bietet dank ihres tiefen Schwerpunkts reichlich unkomplizierten Kurvenspaß.

Harley-Davidson LiveWire: Kaum Sound, viel Fun

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat Ducato: Geboren, um ein Camper zu werden

Fiat 1.2 Lounge.

Unser All-Time-Favourite: Der Fiat 500 1.2 Lounge

zoom_photo