Ford Mondeo – Mit Power-Diesel gegen den Passat
Der Ford Mondeo erhält einen neuen Top-Diesel Bilder

Copyright: Ford

Ford baut das Diesel-Angebot für den Mondeo nach oben aus. Für das bereits bestellbare Mittelklassemodell wird es ab dem kommenden Jahr auch einen 154 kW/210 PS starken Vierzylinder-Motor mit Biturbo-Aufladung geben, der ein Drehmoment von 450 Nm bereitstellt. Das 2,0-Liter-Triebwerk ersetzt den in der Vorgängergeneration angebotenen 2,2-Liter-Diesel mit 147 kW/200 PS und 420 Nm. Angaben zum Verbrauch macht der Hersteller noch nicht, er dürfte allerdings deutlich unter den sechs Litern des alten Top-Diesels liegen.

Bisher endet das Leistungsband der Selbstzünder in der aktuellen Generation bei 132 kW/180 PS. Bei den Benzinern bildet ein 176 kW/240 PS starker 2,0-Liter-Turbo das obere Leistungslimit.

Mit dem neuen Top-Diesel will Ford auch den Leistungsvorsprung des ebenfalls neuen VW Passat reduzieren. Für den ärgsten Konkurrenten des Kölners gibt es einen 2,0-Liter-Diesel mit 176 kW/240 PS – das aktuell stärkste Triebwerk dieser Bauart. Das Leistungslimit für Vierzylinderdiesel mit zwei Litern Hubraum ist damit aber noch nicht erreicht, künftig sind Werte bis zu 270 PS denkbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo