Ford Ranger erhält „International Pick-Up Award 2013“

Ford Ranger erhält Bilder

Copyright: auto.de

Der neue Ford Ranger hat den „International Pick-Up Award 2013“ gewonnen. Der Preis wurde gestern im Rahmen der „Fleet Transport Expro 2012“ in Dublin verliehen. Die neue Generation des Ford Ranger, die weltweit in über 180 Ländern verkauft wird, ist seit Ende 2011 in Deutschland bestellbar.

Er ist der erste Pick-up, der vor einem Jahr im Euro-NCAP-Crashtest für seine Sicherheit die Höchstbewertung von fünf Sternen erhielt. Mit 81 Prozent erhielt der Ranger darüber hinaus die beste Note für Fußgängerschutz, die bis dahin von den Testern an ein Auto vergeben wurde.

Zu den Ausstattungsdetails des Ford Ranger gehören zum Beispiel eine Rückfahrkamera sowie ESP mit Anhänger-Stabilisierung und einer adaptiven Zuladungskontrolle. Der Pick-up wird in Deutschland in fünf Ausstattungsvarianten angeboten: Basis, XL, XLT, Limited und Wildtrak. Alle Ford Ranger für Deutschland haben serienmäßig Heckantrieb. Über einen Drehknopf ist Allradantrieb manuell zuschaltbar. In Kombination mit der Ausstattungsvariante XL-Einzelkabine ist auch eine reine 4×2-Version verfügbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

zoom_photo