„Ford Transit24“: Mehr Servcie für Nutzfahrzeuge
Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Ford

Unter dem Begriff „Ford Transit24“ baut Ford seinen Nutzfahrzeugservice aus. Dadurch soll vor allem die Mobilität der Kunden soll durch Verkürzung der Standzeiten verbessert werden. Im Mittelpunkt die stehen europaweit 750 „Ford Transit Center“, also Händlerbetriebe, die sich auf Nutzfahrzeuge der Marke spezialisiert haben. In Deutschland sind dies über 250. Die neue Serviceinitiative wird noch im Verlauf dieses Jahres in Deutschland sowie in 18 weiteren europäischen Märkten starten. Zum Leistungsumfang zählen zum Beispiel die Assistance-Mobilitätsgarantie, die Kunden-Hotline mit einheitlicher Rufnummer, die „Ford Motorcraft Initiative" für preisgünstige Original-Ersatzteile und erweiterte Öffnungszeiten und Service-Bereitschaft (von Montag bis Freitag mindestens elf Stunden und sonnabends mindestens fünf Stunden). Wartungs- und Reparaturarbeiten an Nutzfahrzeugen werden mit Priorität ausgeführt. Speziell geschulte Mitarbeiter sorgen für kompetente Kundenbetreuung. Die Ford-Transit-Center halten eigens gekennzeichnete Nutzfahrzeug-Parkplätze vor, bieten im Rahmen von „Transit24“ einen Hol- und Bring-Dienst und halten mindestens ein Nutzfahrzeug als Leihwagen zur Verfügung.

Das in den vergangenen beiden Jahren komplett erneuerte und ausgebaute Nutzfharzeugprogramm von Ford umfasst die Baureihen Courier, Connect, Custom und Transit sowie den Pick-up Ranger.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Der Bugatti Centrodieci schafft den Anschluss

Mercedes EQS.

Mercedes-Benz EQ S Erlkönig

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

Kia X-Ceed startet bei 21 390 Euro

zoom_photo