Ford

Ford will Ecoboost-Produktion verdreifachen
Ford will Ecoboost-Produktion verdreifachen Bilder

Copyright: auto.de

Ford will Ecoboost-Produktion verdreifachen Bilder

Copyright: auto.de

Ford will Ecoboost-Produktion verdreifachen Bilder

Copyright: auto.de

Ford will Ecoboost-Produktion verdreifachen Bilder

Copyright: auto.de

Ford will in Europa die Jahresproduktion von Ecoboost-Motoren bis zum Jahre 2015 mehr als verdreifachen. Vorgesehen ist ein Volumen von über 480 000 Einheiten, davon rund 300 000 1,0-Liter-Dreizylinder. In den kommenden vier Jahren will Ford insgesamt 1,3 Millionen Ecoboost-Motoren für die europäischen Märkte produzieren. Bis 2015 werden dann 57 Prozent aller in Europa angebotenen Ford mit Benzinmotor über die moderne Direkteinspritzer-Technologie verfügen.

Ford kündigte die geplante Produktionssteigerung im Zusammenhang mit der heutigen Eröffnung des neuen Motorenwerks in Craiova (Rumänien) an. Dort sowie im bereits Ende 2011 in Betrieb gegangenen Motorenwerk in Köln-Niehl sollen bis 2015 zusammen mehr als 800 000 der 1.0-Ecoboost-Dreizylinder hergestellt werden.

Ford wird bis zum Jahr 2015 außerdem weitere 800 000 Ecoboost-Motoren für die Märkte außerhalb Europas produzieren, gegenüber 90 000 im vergangenen [foto id=“417728″ size=“small“ position=“left“]Jahr. Alleine in Nordamerika sind aktuell mehr als 180 000 Ford-Fahrzeuge mit Ecoboost-Triebwerken ausgerüstet.

Die europäischen Ecoboost-Motoren gibt es in drei Hubraumgrößen. Der 1,0-Liter-Ecoboost-Motor wird seit November 2011 im speziell dafür modernisierten Motorenwerk in Köln-Niehl gebaut sowie künftig auch in Craiova. Die Variante mit 1,6 Liter Hubraum wird im englischen Bridgend gefertigt, während die 2,0-Liter-Version im spanischen Valencia vom Band läuft.

Ford hat Ecoboost-Motoren in Europa im Jahre 2010 eingeführt, zunächst in den Baureihen C-Max, Mondeo, S-Max und Galaxy. Seit 2011 sind sie auch für den Focus erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo