Carmen Jorda

Formel 1: Lotus verpflichtet Carmen Jorda als Test- und Entwicklungsfahrerin
auto.de Bilder

Copyright: Lotus

auto.de Bilder

Copyright: Lotus

Der Formel-1-Rennstall Lotus hat die Spanierin Carmen Jorda als Test- und Entwicklungsfahrerin verpflichtet. Als Tochter des Rennfahrers Jose Miguel Jorda kam die 26-Jährige schon früh mit dem Motorsport in Berührung. Nach fünf Jahren als Kart-Pilotin gab sie 2005 ihr Debüt im Formel-Rennsport. Seit 2012 ist sie in der GP3-Rennserie unterwegs.

Formel-1-Luft zu schnuppern

Laut Lotus soll Carmen Jorda bei verschiedenen Grand-Prix-Rennen vor Ort sein, um Formel-1-Luft zu schnuppern und die Arbeitsweise des Teams kennenzulernen. „Sie ist ein einzigartiger Neuzugang. Wir freuen uns schon über ihr Feedback und ihre Mitarbeit bei der Entwicklung des Rennwagen“, erklärte der Lotus-Geschäftsführer Matthew Carter. Für Carmen Jorda selbst ist ein Traum in Erfüllung gegangen. „Es ist ein Schritt auf dem Weg zu meinen Zielen. Ich werde jetzt hart daran arbeiten, mich als Rennfahrerin weiterzuentwickeln.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo