Fahren ohne Führerschein

Ganz legal: Fahren ohne Führerschein
auto.de Bilder

Copyright: Honda

Das wäre sicher auch für den Dortmunder Fußball-Star Marco Reus die perfekte Veranstaltung. Honda bietet jetzt das Fahren ohne Führerschein an – und das völlig legal. Wie geht das denn? Ganz einfach: Auf einem extra abgesperrten Übungsparcours können Interessierte auf verschiedenen Honda-Modellen unter Anleitung von professionellen Fahrlehrern erste Übungen auf dem Motorrad machen. Nach einer kurzen Einweisung in Theorie und Praxis werden dann Anfahren, Schalten, Bremsen, Blickführung und Fahren in kleinen Gängen geübt. Die Bedingungen zur Teilnahme sind denkbar einfach: Das Mindestalter beträgt 17 Jahre. Die Kosten für das Training liegen bei 45 Euro, Essen inklusive. Übrigens: Marco Reus hat gar keine Fahrerlaubnis und war jahrelang mit gefälschtem Führerschein unterwegs. Erst nach mehreren Verstößen gegen Tempolimits ist ihm die Polizei auf die Schliche gekommen und hat ihn aus dem Verkehr gezogen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo