Tata

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa?
Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2009: Tata Nano reif für Europa? Bilder

Copyright: auto.de

Der indische Autobauer Tata zeigt in Genf die europäische Version seines Billigautos, die internationale Abgas- und Sicherheitsstandards erfüllen soll. Auch äußerlich zeigt sich der Nano Europa moderner als das indische Basismodell. Der Preis könnte bei rund 5000 Euro liegen.

Die spartanische Version für den indischen Heimatmarkt wird für umgerechnet rund 1700 Euro angeboten und gilt als billigstes Serienauto der Welt.[foto id=“64388″ size=“small“ position=“right“]

Weitere Details…

Die Produktion der indischen Version soll Ende März beginnen, nachdem Proteste aus der Bevölkerung den Bau eines neuen Werks im Herbst 2008 gestoppt hatten. Der Nano hat einen Zweizylinder-Heckmotor mit 33 PS. Der Viertürer erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h und verbraucht fünf Liter auf 100 Kilometer.

Video: Tata Nano – Weltpremiere in Neu Delhi 2008

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

GMC Hummer EV.

GMC Hummer EV: Der sanfte Riese

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

März 22, 2009 um 5:38 pm Uhr

Total unsinniges Auto! Der hat weder Alltagswert noch Spassfaktor! Nach welchen Kriterien soll man sich denn für sowas entscheiden? Mein 15 Jahre alter Golf III GTD verbraucht auch nur zwischen 5,3 und 7.5l / 100km und macht dabei noch Spass! (wohlbemerkt kann man damit notfalls auch zu fünft in den Urlaub fahren. Bis Kroatien runter geht es ohne Pause – macht das mal mit einem 33PS Zwerg!)

Gast auto.de

März 15, 2009 um 7:09 pm Uhr

Preis ist nicht alles,
Was ist mit Sicherheit ? Und 5 l /100 ist nicht gerade wenig. Mein Ford Focus Diesel braucht mit 112 PS gerade mal 5.5 bis 6 Liter Diesel wenn man vernünftig fährt.
RS Marburg

Comments are closed.

zoom_photo