Kia

Genf 2014: Kia tritt in die Pedale

Genf 2014: Kia tritt in die Pedale Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Genf 2014: Kia tritt in die Pedale Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Genf 2014: Kia tritt in die Pedale Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Genf 2014: Kia tritt in die Pedale Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Kia erweitert sein Spektrum und stellt auf dem Genfer Autosalon 2014 (Publikumstage: 6.-16.3.2014) den Prototypen eines Pedelecs vor. Das neu entwickelte „Kia Electric Bicycle“, kurz KEB, wird in zwei Varianten gezeigt: als Citybike und Mountainbike. Der Elektromotor hat eine Leistung von 250 Watt, stellt ein Drehmoment von 45 Newtonmetern zur Verfügung. Echtes Neuland betritt Kia damit allerdings nicht: Gegründet wurde das koreanische Unternehmen 1944 als Fahrradhersteller.

Den Strom der beiden Fahrräder liefert ein 36-Volt-Akku, der zum Laden bei Bedarf auch leicht demontiert werden kann. In der Citybike-Variante, die vor allem für Pendler gedacht ist, hat das Pedelec eine Reichweite von bis zu 40 Kilometern und kann in vier Stunden wieder voll aufgeladen werden. Beide Pedelecs wiegen etwa 20 Kilogramm. Der Elektromotor unterstützt den Fahrer bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und entspricht damit den EU-Bestimmungen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo