4C Spider

Genf 2015: Alfa Romeo 4C Spider gibt Europadebüt

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Alfa Romeo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Nach der Weltpremiere auf der North American International Auto Show in den USA zeigt Alfa Romeo auf dem Automobilsalon in Genf erstmals die finale Europaversion des 4C Spider. Auch der offene 4C basiert auf einem Monocoque aus dem Formel-1-Werkstoff Kohlefaser.

Als Antriebsquelle dient ein Vier-Zinder-Vollaluminiummotor mit dem für Alfa Romeo traditionellen Hubraum von 1750 Kubikzentimetern, Turboaufladung, Ladeluftkühlung, Benzin-Direkteinspritzung und verstellbaren Ventilsteuerzeiten auf Ein- und Auslassseite. Die Leistung von 177 kW / 240 PS sorgen für eine Höchstgeschwindigkeit von 258 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

Mazda CX-5.

Mazdas Bestseller geht gestärkt ins nächste Jahr

zoom_photo