Hyundai i20

Genf 2015: Hyundai i20 Coupé mehr als nur ein Dreitürer
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Hyundai wird die dreitürige Version des i20 künftig als eigenständiger gezeichnetes Coupé vermarkten, das auf dem Genfer Autosalon (- 15.3.2015) seine Weltpremiere feiert. Mit seinen stark geneigten A-, B- und C-Säulen unterscheidet er sich stark von der Limousine. Seitenschweller und Heckspoiler betonen ebenfalls den dynamischen Charakter. selbst der Kühlergrill wurde neu gezeichnet. Akzente setzt auch die exklusive Außenlackierung in Tangerine Orange.
auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Manfred Zimmermann

Vorerst nur zwei Motoren

Dabei bietet das neue Modell dank der geänderten Heckpartie mit 336 Litern sogar noch mehr Kofferraumvolumen als der Fünftürer und setzt hier einen neuen Bestwert im Segment. Für den Antrieb stehen ein Benzinmotor mit 74 kW / 100 PS und ein Dieselmotor mit 66 kW / 90 PS zur Wahl. Ende 2015 wird die Motorenpalette um einen neu entwickelten Turbo-Drei-Zylinder-Benziner ergänzt, der in zwei Leistungsstufen mit 74 kW / 100 PS und 88 kW / 120 PS erhältlich ist.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo