Opel

GM investiert vier Milliarden Euro in Opel

GM investiert vier Milliarden Euro in Opel Bilder

Copyright: hersteller

Mit einem demonstrativen Treffen seiner Top-Führungskräfte in der Rüsselsheimer Opel-Zentrale hat der Mutterkonzern General Motors (GM) ein Bekenntnis zu Opel und zum Standort Deutschland abgelegt. Damit ist auch die Freigabe eines umfangreichen Investitionsprogramms verbunden. In den kommenden drei Jahren will GM vier Milliarden Euro in Deutschland und in Europa investieren.

Ein wesentlicher Teil davon fließt laut Opel-Chef Karl-Thomas Neumann in die Opel-Produktoffensive, mit der bis 2016 insgesamt 23 neue Modelle und 13 neue Motoren auf den Markt kommen. Für Dan Akerson, Vorstandsvorsitzender von General Motors, ist „Opel ein Schlüssel zu unserem Erfolg“ und das Unternehmen genieße die volle Unterstützung des Mutterkonzerns. Das GM-Führungsgremium informierte sich über die Fortschritte des Zehn-Jahresplans „DRIVE!2022“ sowie über die schwierige Situation der europäischen Automobilindustrie.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Der Ford Ranger Platinum steht an der Spitze

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Fahrbericht Honda Civic Type R: R wie Racing

Der Opel Astra wird vollelektrisch

Der Opel Astra wird vollelektrisch

zoom_photo