Grönholm siegt in Finnland

Auch die beiden anderen Peugeot-Teamkollegen glänzten in Finnland mit schnellen Zeiten: Harri Rovanperä, der bei allen Schotter-Rallyes neben Grönholm zum Einsatz kommt, übernahm auf der ersten Prüfung die Führung und fuhr vier Bestzeiten. Nach einem Fahrfehler kam für ihn allerdings das vorzeitige Aus. ?Ich bin enttäuscht“, erklärte der Finne. ?Denn dies war eigentlich meine Rallye. Ich habe einen dummen Fehler gemacht, fuhr in einer Kurve zu weit rechts und das Auto rutschte von der Strecke.“

Zeitweise hatten die Peugeot-Werkspiloten in Finnland sogar die drei ersten Plätze verteidigt. Denn auch Marcus Grönholms Cousin Sebastian Lindholm belegte bei seinem Gastspiel im Werksteam bis zum Ausfall nach Fahrfehler den zweiten Rang. ?Ich war über meine Zeiten überrascht“, berichtete der mehrfache Finnische Rallye-Meister. ?Doch der 307 WRC ist das beste Rallyeauto, das ich in meiner Karriere gefahren bin.“

Corrado Provera, der Direktor von Peugeot Sport, war im Ziel überglücklich: ?Marcus hat eine perfekte Leistung gezeigt. Ich bin überzeugt, dies ist erst der Anfang. Unser Ziel ist, bis zum Ende der Saison noch viele Siege mit dem neuen Auto zu feiern.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo