Wohnmobil gut versichern

Gut versichert in den Camping-Urlaub

auto.de Bilder

Copyright: Masterfile/RF/DVAG

Urlaub im Wohnmobil oder im Caravan ist total in – die Zuwachsraten sind beachtlich, die Zahl der Übernachtungen auf deutschen Campingplätzen steigt und steigt. Doch ohne ausreichenden Versicherungsschutz sollte niemand in den Urlaub mit der rollenden Ferienwohnung starten.

Die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) raten jedenfalls dringend dazu, die Versicherungsunterlagen genau zu checken. Zwar sind Mietfahrzeuge in der Regel vollkaskoversichert. Doch oft ist im Schadensfall eine Selbstbeteiligung fällig. Deshalb der Experten-Tipp: „Mieter von Reisemobilen sollten möglichst Verträge ohne Selbstbehalt wählen, so lassen sich bei der Abgabe Unannehmlichkeiten bei kleinen Schäden, wie beispielsweise Kratzern, vermeiden.“ Für Fahrer mit eigenem Wohnmobil ist es sinnvoll, ein Saisonkennzeichen zu beantragen – das spart Steuern und Kosten.

Sinnvoll kann auch der Abschluss einer Reisegepäckversicherung oder einer Campingversicherung sein, die das Risiko auch im Wohnmobil deckt.Reisende mit Campingfahrzeugen sollten laut DVAG immer einen Schutzbrief abschließen. Damit erhalten sie bei Pannen oder Unfällen schnell Hilfe. Muss das Fahrzeug in die Werkstatt, werden sogar die Hotelkosten für maximal drei Nächte übernommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo