Gutes Halbjahr für Caravaning-Branche
Gutes Halbjahr für Caravaning-Branche Bilder

Copyright: auto.de

Der Urlaub auf Rädern gewinnt in Deutschland immer mehr Anhänger. Diesen Schluss legen die nun veröffentlichten Zulassungs-Zahlen für das erste Halbjahr 2014 nahe. In den ersten sechs Monaten ist der Markt für Freizeitfahrzeuge mit 28 702 Neuzulassungen um 2,7 Prozent gewachsen. Davon entfallen 17 809 Einheiten auf Wohnmobile. Das entspricht einem Zuwachs um 4,7 Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte 2013.

Leicht eingebüßt haben dagegen die Caravans. 10 893 neu registrierte Wohnanhänger bedeuten einen geringfügigen Rückgang von 0,4 Prozent.“Erfahrungsgemäß geben die Halbjahreszulassungen erstmals verlässlich Auskunft über die weitere Zulassungsentwicklung des Caravaning-Marktes. Und so sind wir optimistisch, dass sich der positive Trend im Verlauf des Jahres weiter fortsetzen wird“, sagt Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer Caravaning Industrie Verband (CIVD).Besonders gut ist das Geschäft mit 4 911 Neufahrzeugen im Juni gelaufen. Das sind satte 13,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Dabei haben sowohl der Markt für Reisemobile mit 2 910 Neuzulassungen (plus 14,3 Prozent) als auch der für Wohnanhänger mit 2.001 neu registrierten Einheiten (plus 13,4 Prozent) zweistellig zugelegt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Puma.

Unser neuer Liebling: Ford Puma

Ssangyong Tivoli.

Ssangyong Tivoli 1.5 T-GDI Quartz: SUV mit reichlich Platz

Subaru XV.

Subaru XV / Forester 2.0ie: Welcher darf’s denn sein?

zoom_photo