Heiße Autositze für Nordamerikaner

Grau ist alle Marketing-Theorie. Das musste der Automobilkonzern General Motors (GM) nun erfahren, als er sein neues SUV Chevrolet Tahoe mit Sitzbezügen aus Stoff in den kalten US-Bundesstaat Minnesota verschiffte. Bei Minus-Temperaturen, so die Überlegung, seien diese Sitze für den gerade einsteigenden Passagier wesentlich angenehmer als kaltes Leder.
Nun fangen die Fahrzeuge auf den Händler-Parkplätzen Staub, so dass GM 2 000 Dollar Preisnachlass gewähren muss, berichtet die „Chicago Tribune“. Der Grund: Die Einwohner Minnesotas ziehen Ledersitze vor – denn die sind bei diesem Modell im Gegensatz zu stoffbezogenen Sitzen beheizbar.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

mercedes g-klasse

Mercedes-Benz G-Klasse Facelift fotografiert

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

zoom_photo