Berlin

Hella baut seinen Software-Standort aus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Hella

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung und dem automatisierten Fahren in der Automobilindustrie baut Hella das auf Bildverarbeitung und Softwarelösungen spezialisierte Tochterunternehmen Hella Aglaia in Berlin weiter aus. Das Unternehmen bezieht neue Büros im Ullsteinhaus in Tempelhof. Perspektivisch soll die Mitarbeiterzahl dort auf bis zu 500 steigen.

Expertise im Bereich Assistenz-Systeme

Mit etwa 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zählt Hella Aglaia zu den weltweit führenden Anbietern intelligenter visueller Sensorsysteme. Das Unternehmen hat sich Expertise im Bereich der kamerabasierten Assistenz-Systeme aufgebaut – mit klaren Fokus auf Software. Die neueste Entwicklung ist ein offenes Softwaresystem für Frontkameras. Es erlaubt Kunden, Hardwarekomponenten und Softwarefunktionen wie Lichtsteuerung, Spur-, Verkehrszeichen-, Fußgänger- und Objekterkennung flexibel und bedarfsgerecht zusammenzustellen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

porsche panamera

Porsche Panamera Facelift Fotos

mercedes sl

Neuer Mercedes-Benz SL wird getestet

Hummer_EV

GMC Hummer EV entdeckt

zoom_photo