Herber Rückgang im Güterverkehr
Herber Rückgang im Güterverkehr Bilder

Copyright:

Die Wirtschaftskrise hat den deutschlandweiten Güterverkehr in allen Bereichen hart getroffen. Insgesamt ist die transportierte Gütermenge im ersten Halbjahr 2009 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,6 Prozent auf 1,5 Milliarden zurückgegangen, die Verkehrsleistung sank im gleichen Zeitraum um 15,1 Prozent auf 206,8 Milliarden Tonnenkilometer.

Davon waren sowohl der Lkw-Verkehr als auch Eisenbahn und Schifffahrt betroffen. Am härtesten traf es den Eisenbahnverkehr. Hier sank die transportierte Gütermenge laut einem Bericht des Bundesamts für Güterverkehr um 22,4 Prozent auf 147,3 Millionen Tonnen, die Leistung nahm um 22,8 Prozent auf 46,1 Milliarden Tonnenkilometer ab.

Im Straßengüterverkehr verringerte sich die Menge um 15,6 Prozent auf 1,25 Milliarden Tonnen, die Beförderungsleistung sank um 12,7 Prozent auf 132,5 Milliarden Tonnenkilometer. Auch bei der Binnenschifffahrt gab es Rückschläge: 99,7 Millionen Tonnen Güter bedeuteten im ersten Halbjahr 2009 einen Rückgang um 20,2 Prozent. Die Verkehrsleistung fiel um 12,4 Prozent auf 28,2 Milliarden Tonnenkilometer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo