Autopannen

Hitliste der Autopannen

Hitliste der Autopannen Bilder

Copyright: ADAC

Albtraum Autopanne: Jeder zweite Deutsche kann ein Lied davon singen. Doch was sind die Gründe für einen unfreiwilligen Stopp? Angeführt wird das Ranking laut einer forsa-Umfrage vom Reifenschaden. Auf Platz zwei folgen die Motor-Probleme vor der leeren Batterie. Danach werden eine defekte Lichtmaschine oder Zündanlage genannt. Der Keilriemen und die Elektronik kommen knapp dahinter. Sogar der leere Tank ist in dieser sehr speziellen Hitliste weit vorne vertreten, noch vor dem leeren Kühlwasserbehälter. Die Top Ten der häufigsten Pannenursachen beschließen beschädigte Kabel – oft durch Marderbisse erzeugt.

Abweichungen von der ADAC-Pannenstatistik

Mit der realen Pannenstatistik des ADAC stimmt diese Liste der Autopannen aber nicht überein. Hier steht seit Jahren die Batterie als Ursache Nummer 1 an der Spitze. 2013 war demnach ein Drittel der Pannen insgesamt auf defekte Stromspender zurückzuführen. Dahinter folgen in der Statistik des Automobilclubs die Einspritzung und die Zündanlage und erst danach Räder/Reifen und der Motor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Cupra Urban Rebel Racing Concept

Fahrt im Curpa Urban Rebel Racing Concept: Vorbote

Peugeot 408

Fahrbericht Peugeot 408: Schräge Kreuzung

Extraportion Performance für Audi RS 6 Avant und RS 7 Sportback

Extraportion Performance für Audi RS 6 Avant und RS 7 Sportback

zoom_photo