Hochseetaugliches Papierboot zu Wasser gelassen
Hochseetaugliches Papierboot zu Wasser gelassen Bilder

Copyright: auto.de

Hochseetaugliches Papierboot zu Wasser gelassen Bilder

Copyright: auto.de

Hochseetaugliches Papierboot zu Wasser gelassen Bilder

Copyright: auto.de

Erstes hochseetaugliches Papierboot wurde auf dem Kö-Graben in Düsseldorf zu Wasser gelassen. Die Premiere fand am Rande der Industriemesse für Druck- und Druckmedien statt.

Der niederländische Papierkünstler Filip Jonker hat das Papierboot mit dem Namen drupaperboat gebaut. Es ist 7,50 Meter lang, 2,65 Meter breit und bringt 2.000 Kilogramm Wellpappe sowie zusätzlich 2.500 Kilogramm Sand als Ballast auf die Waage. Für seine Fahrten auf dem Meer ließ Jonker den Schleppdampfer extra wasserdicht beschichten.

Die Jungfernfahrt führte im vergangenen September erfolgreich von Rotterdam über den Ärmelkanal zum Thames-Festival nach London. Nach Düsseldorf kam das Boot per LKW und wurde mit Hilfe eines Autokrans auf dem Kö-Graben zu Wasser gelassen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo