Hymer geht mit neuer B-Klasse in die nächste Saison

Hymer geht mit neuer B-Klasse in die nächste Saison Bilder

Copyright: auto.de

Hymer B 698. Bilder

Copyright: auto.de

Hymer B 694. Bilder

Copyright: auto.de

Hymer B 578. Bilder

Copyright: auto.de

Hymer B 698 SL. Bilder

Copyright: auto.de

Reisemobil-Marktführer Hymer aus Bad Waldsee will mit seiner neuen B-Klasse in der Branche für Aufsehen und neue Impulse sorgen. Beim neuen Hymermobil der B-Klasse standen neben einem wettbewerbsfähigen Preis, camperorientierte Grundrisse, caravaninggerechte Funktionalität und eine bestmögliche Material- und Fertigungsqualität sowie Fertigungsqualität im Lastenheft.

Das neue Hymermobil

Das neue Hymermobil startet mit neun Grundrissen und wir serienmäßig in Carrara weiß oder auf Wunsch in Champagnerfarben lackiert. Als Chassis dient der Fiat Ducato mit einem Tiefrahmen-Chassis, einem Breitspurfahrwerk und (Ausnahme B 504) einer 96 kW / 130-PS-Motorisierung. Auf Wunsch erhöhen spezielle Spiralfedern für die Vorderachse die Achslast und verbessern sowohl den Federkomfort wie auch die Fahreigenschaften. [foto id=“303099″ size=“small“ position=“right“]

Ausstattung

B 504: Das kompakteste Modell ist der B 504 mit circa 5,94 Meter Länge und großer Garage. Die Innenausstattung beinhaltet die Lounge-Sitzgruppe, das große Hubbett, ein knapp ein Meter breites Einzel-Querbett im Heck sowie ein Variobad und einen großzügigen Längs-Küchenblock.

B 514: Der B 514 ist circa 6,49 Meter lang und hat neben einer großen Garage die Ausstattung mit Lounge-Sitzgruppe, Längs-Küche, Variobad und Hubbett sowie Heck-Doppelbett.

B 544: Mit einer Länge von ebenfalls 6,49 Meter präsentiert der B 544 einen „Klassiker-Grundriss mit luxuriöser Salon-Sitzgruppe, Winkelküche mit optionalem TecTower, Komfort-Bad und Hubbett.

B 554: Der B 554 kommt auf eine Länge von circa 6,90 Meter. Auf dieser Fläche präsentiert er außer dem Hubbett ein 1,45 Meter breites, französisches Bett im Heck. Daneben befindet sich ein Komfort-Variobad mit sehr großer Dusche. Komplettiert wird dieser Grundriss durch eine Winkelküche mit optionalem TecTower und einer großzügigen Wohnzimmer-Sitzgruppe.

B 578: Circa 6,99 Meter misst der B 578, der im Heck über Längs-Einzelbetten verfügt. Neben dem obligatorischen Hubbett hat dieses Model ein Komfort-Bad mit separater Dusche, einen Längs-Küchenblock mit optionalem TecTower und eine Lounge-Sitzgruppe. [foto id=“303100″ size=“small“ position=“left“]

B 594: Der B 594 hat einen branchenweit einzigartigen Grundriss. Auf einer Länge von circa 6,99 Meter stellt er außer dem Hubbett ein Heck-Doppelbett bereit. Außerdem verfügt er über eine komfortable Wohnzimmer-Sitzgruppe, eine Winkelküche mit TecTower-Option und ein luxuriöses Bad.

B 678: Einen beliebten Grundriss bietet der circa 7,44 Meter lange B 678. Außer dem Hubbett sorgen im Heck zwei Längseinzelbetten für bequemen Schlafraum. Darüber hinaus präsentiert dieses Modell eine komfortable Wohnzimmer-Sitzgruppe, eine Winkelküche mit TecTower-Option und ein luxuriöses Bad.

B 694: Der B 694 verfügt auf circa 7,44 Meter Länge über eine sehr große Garage unter dem Heck-Doppelbett, das ebenso wie das Hubbett 1,50 Meter breit ist. Auch dieser Grundriss gefällt durch die Aufteilung mit luxuriösem Raumbad, Winkelküche inklusive möglichem TecTower und einer gemütlichen Wohnzimmer-Sitzgruppe.

B 698: Auf ebenfalls 7,44 Meter Länge verfügt der B 698 neben dem Hubbett über ein luxuriöses Queensbett mit einer Liegefläche von 2,00 Meter x 1,40 Meter. Passend dazu gibt es auch in diesem Modell das komfortable Bad. Komplettiert wird diese Premium-Ausstattung durch eine Winkelküche inklusive möglichem TecTower und der großzügigen Wohnzimmer-Sitzgruppe.[foto id=“303101″ size=“small“ position=“right“]

Zehn-Punkte-Programm

Neben diesem attraktiven Grundrissangebot setzt Hymer mit einem Zehn-Punkte-Programm, das in diesem Marktsegment mit den besten Konzepten in puncto Isolation, Aufbauqualität, Fahrtechnik, Sicherheit, Wohn-, Küchen-, Schlaf- und Stauraumgestaltung sowie in den Bereichen Heizung und Wartung aufwarten soll. Hymer erwartet davon einen beachtlichen Wettbewerbsvorteil im Segment der integrierten Reisemobile mit Doppelboden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

Praxistest Dacia Duster: Flotter voran mit B-Note-Abzügen

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Juni 11, 2010 um 3:56 pm Uhr

wow un was solls kostenß 😀

Comments are closed.

zoom_photo