Hyundai

Hyundai Genesis Coupé – Ein Coupé für jedes Alter (Fahrbericht)
Hyundai Genesis Coupé - Ein Coupé für jedes Alter (Fahrbericht) Bilder

Copyright: auto.de

Vorne sitzt man besser Bilder

Copyright: auto.de

Top-Sound bietet aber nur der 3,8-Liter-V6 Bilder

Copyright: auto.de

Der Zweiliter-Turbo tritt drehmomentstark an Bilder

Copyright: auto.de

Das hintere Seitenfenster ist ungewöhnlich gezeichnet Bilder

Copyright: auto.de

Das Interieur wirkt hochwertig Bilder

Copyright: auto.de

Eindrucksvoller Auftritt: Das Genesis Coupé ist deutlich größer als seine Vorgänger Bilder

Copyright: auto.de

Spaß am Limit Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Hinterradantrieb läßt sich das Genesis Coupé sauber driften Bilder

Copyright: auto.de

Die Seitenansicht ist originell Bilder

Copyright: auto.de

Typisches Hyundai-Gesicht, neu variiert Bilder

Copyright: auto.de

Starker Auftritt: Das Hyundai Genesis Coupé Bilder

Copyright: auto.de

Hyundai geht neue Wege: Mit dem Genesis Coupé sind die Koreaner emotionaler und sportlicher denn je. Die klassischen Zutaten Frontmotor und Heckantrieb machen den 2+2-Sitzer zum Spaßgerät, Motoren mit bis zu 223 kW/303 PS und ein auf europäischen Geschmack abgestimmtes Fahrwerk erledigen den Rest. Mit einem Einstiegspreis von 29.990 ist das Genesis Coupé besonders attraktiv für junge Singles; ältere Zielgruppen soll der zweitürige Hyundai mit Komfort und Qualität überzeugen. Für Jung und Alt gleichermaßen anziehend ist das Rundum-Sorglospaket, mit dem Hyundai auch sein Genesis Coupé seit 26. November anbietet: Fünf Jahre Garantie, Service und Wartung inklusive.

[foto id=“334962″ size=“small“ position=“right“]

Sport, Emotion und Premium-Qualität – das neue Genesis Coupé ist für die Marke Hyundai der Aufbruch in neue Marktsegmente. Der Name passt dazu, denn Genesis bedeutet „etwas Neues schaffen“. Sportlichkeit und Emotion drängen sich beim zweitürigen Koreaner förmlich auf: Klassische Sportwagen-Architektur mit Frontmotor und Heckantrieb, ein im Entwicklungszentrum Rüsselsheim auf europäischen Geschmack abgestimmtes, straffes Fahrwerk, dazu dynamisches Coupé-Design in der geschickt variierten Formensprache von Hyundai. Schon der Basismotor kann den sportlichen Anspruch erfüllen: Das Genesis Coupé 2.0 T mit Sechsgang-Handschaltung für 29.990 Euro bietet mit 157 kW (214 PS) üppige Leistung, vor allem aber Drehmoment satt: 302 Nm entwickelt der Turbomotor mit variabler Ventilsteuerung ungewöhnlich früh und konstant zwischen 1.900 und 3.500/min. Die Drehmoment-Kluft zum Topmotor ist somit überschaubar: Der 3,8-Liter-V6 für ebenfalls günstige 34.990 Euro entwickelt seine 361 Nm bei 4.700 U/min, glänzt allerdings im Vergleich zum 2.0 T mit 223 kW/303 PS Spitzenleistung und sonorem V6-Sound. Das Genesis Coupé 3.8 V6 gibt es auf Wunsch auch mit Sechsstufen-Automatik samt Schaltwippen am Lenkrad.

[foto id=“334963″ size=“small“ position=“left“]

Beiden Versionen des Genesis Coupé kommt ein straffes Fahrwerk zugute, das eigens auf europäischen Geschmack abgestimmt wurde. Damit ist der 4,63 m lange Zweitürer künftig das sportliche Flaggschiff der Marke, gleichzeitig ist er das erste einer Reihe von Upmarket-Modellen, die Hyundai weiter oben positionieren sollen. Neben dem Fünf-Jahres-Sorglospaket inklusive Garantie, Service und Wartung trägt dazu eine umfangreiche Serienausstattung bei.

Innere Werte – Bereits den 2.0 T gibt es ohne Aufpreis mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern, Seiten- und Vorhang-Airbags, aktiven Kopfstützen vorn, Tempomat, Notfall-Bremsassistent und einem Soundsystem mit sechs Lautsprechern, CD-/MP3-Player sowie USB- und iPod-Schnittstellen. Zusätzlich bietet der 3.8 V6 ein Premium-Soundpaket sowie ein Smart-Key-System für schlüssellosen Zugang.

[foto id=“334964″ size=“small“ position=“right“]

Das Genesis Coupé ermöglicht sportliches Fahren ohne schmerzliche Zugeständnisse in Sachen Komfort. Kopf- und Beinfreiheit vorn genügen sogar für zwei Meter große Mitteleuropäer, der Kofferraum fasst immerhin 332 Liter Gepäck. Nur die zwei hinteren Sitze beschränken sich Sportcoupé-typisch auf die Mitnahme von Kindern oder Gepäck – besonders wegen der geringen Kopffreiheit. Die Qualitätsanmutung entspricht dem Premium-Anspruch, den Hyundai mit dem Genesis Coupé verfolgt: Hochwertiges Material im gesamten Innenraum, blau beleuchtete Instrumente und sportliche Aluminium-Applikationen. Im 3.8 V6 sind die hervorragend konturierten Sitze serienmäßig mit Leder bezogen.

Fahreigenschaften – Erste Testfahrten auf einem verschneiten Militärflughafen im schwedischen Arvidsjaur bestätigten die vielversprechende Ankündigung von Hyundai-Geschäftsführer Werner H. Frey: „Unsere Ingenieure haben alles daran gesetzt, Fahrvergnügen zu bereiten.“ Beide Motoren treiben das Genesis Coupé souverän voran, das Heck bewegt sich bei ausgeschaltetem ESP berechenbar in den Drift, die sportlich-direkte Lenkung ermöglicht gefühlvolles Gegenlenken, um ungewollte 360-Grad-Pirouetten zu verhindern. Die Handschaltung ist knackig, alleine der 3. Gang hakelt manchmal bei schnellen Gangwechseln. Mit günstigen Preisen und einer ausgewogenen Mixtur aus Sportlichkeit und Alltagstauglichkeit beschert das Genesis Coupé der Marke Hyundai nicht nur eine bislang fehlende Emotionalität, sondern verkörpert überzeugend den Aufbruch in Premium-Märkte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo